Dein Haushalt - Dinge, die du häufiger austauschen solltest

Dein Haushalt - Dinge, die häufiger ausgetauscht werden sollten

"Was häufig genutzt wird, sollte auch regelmäßig ausgetauscht werden". Für die meisten Dinge im Haushalt klingt dieser Ratschlag nachvollziehbar und wird auch befolgt. Dennoch gibt es einige Dinge, bei denen auch der sauberste Haushalt vergisst, sie oft genug zu ersetzten. Häufig handelt es sich dabei sogar um Hauhaltsgegenstände, die täglich genutzt werden. Wir haben dir deshalb eine Liste zusammengestellt, die dir einen Überblick über all die Dinge im Haushalt verschafft, die beim Austauschen häufig vergessen werden. Die Liste kannst du ganz einfach als eine Art Leitfaden oder Erinnerungsliste nutzen.

"Was häufig genutzt wird, sollte auch regelmäßig ausgetauscht werden". Für die meisten Dinge im Haushalt klingt dieser Ratschlag nachvollziehbar und wird auch befolgt. Dennoch gibt es einige Dinge, bei denen auch der sauberste Haushalt vergisst, sie oft genug zu ersetzten. Häufig handelt es sich dabei sogar um Hauhaltsgegenstände, die täglich genutzt werden. Wir haben dir deshalb eine Liste zusammengestellt, die dir einen Überblick über all die Dinge im Haushalt verschafft, die beim Austauschen häufig vergessen werden. Die Liste kannst du ganz einfach als eine Art Leitfaden oder Erinnerungsliste nutzen.

Im Badezimmer

Vor allem im Badezimmer ist es wichtig, für ausreichend Hygiene und Sauberkeit zu sorgen. Trotzdem lassen sich hier gleich mehrere Dinge feststellen, die in den meisten Haushalten nicht oft genug ausgetauscht werden.

Tipp 1 - Klobürsten

Obwohl sie fast täglich in Kontakt mit Keimen und Bakterien kommen, werden sie häufig doch viel zu selten ausgetauscht oder sogar erst gewechselt, wenn sie kaputt und nicht mehr benutzbar sind. Im Optimalfall sollte die Klobürste allerdings schon nach 6-12 Monaten durch eine Neue ersetzt werden, da sich bei jeder Benutzung Keime ansammeln, die dann in der Toilette erneut verteilt werden. Ein jahrelanges Benutzen derselben Klobürste kann also schnell zu einer Verbreitung der Keime und Bakterien im Badführen. Wenn du deine Klobürste allerdings regelmäßig säuberst, kannst du den Kauf einer neuen Bürste natürlich hinauszögern.

Tipp 2 - Zahnbürsten

Nicht nur auf dem Toilettenrand und der Klobürste sammeln sich mit der Zeit viele Keime. Auch auf deiner Zahnbürste befinden sich durch tägliches benutzen tausende Bakterien, die sich durch die feuchte Umgebung sehr leicht verbreiten können. Um durch Bakterien ausgelöste Krankheiten und Magenprobleme zu vermeiden, sollte die Zahnbürste also spätestens alle 2-3 Monate durch eine Neue ersetzt werden. Natürlich ist es auch sinnvoll, die Zahnbürste schon zu entsorgen, sobald sich die Borsten verbiegen, da sich dann Essensreste und Zahlbeläge schlechter entfernen lassen.

Tipp 2 - Zahnbürsten

Nicht nur auf dem Toilettenrand und der Klobürste sammeln sich mit der Zeit viele Keime. Auch auf deiner Zahnbürste befinden sich durch tägliches benutzen tausende Bakterien, die sich durch die feuchte Umgebung sehr leicht verbreiten können. Um durch Bakterien ausgelöste Krankheiten und Magenprobleme zu vermeiden, sollte die Zahnbürste also spätestens alle 2-3 Monate durch eine Neue ersetzt werden. Natürlich ist es auch sinnvoll, die Zahnbürste schon zu entsorgen, sobald sich die Borsten verbiegen, da sich dann Essensreste und Zahlbeläge schlechter entfernen lassen.

Tipp 3 Handtücher

Hier solltest du zwischen Duschhandtüchern und denen, die du nur für die Hände nutzt, unterscheiden. Das Handtuch, das zum Duschen verwendet wird, sollte nach ca. 3-5 Benutzungen in der Wäsche landen, da du auch nach dem Duschen verbliebene Keime und Hautschuppen auf dem Handtuch hinterlassen kannst. Für die Handtücher nach dem Hände waschen, ist ein Wechsel nach sechs bis sieben Tagen ausreichend. Nach einem Krankheitsfall solltest du sofort beide Handtücher ersetzten, da sich die Krankheitserreger sonst immer weiterverbreiten können. Das Wechseln der Handtücher ist deshalb so wichtig, da auch saubere Körperteile Keime hinterlassen und verbreiten können. Wichtig ist es auch, dass das Handtuch nach dem Benutzen vollständig trocknen kann, da sich Keime und Bakterien in einer feuchten Umgebung viel leichter verbreiten können.

Tipp 4 - Duschvorhänge

Natürlich lassen sich auch hier die meisten Bakterien durch einfaches Waschen bei 30 Grad entfernen. Trotzdem bietet der Duschvorhang einen perfekten Ort für Kalk und Schimmel, da er oft nicht vollständig trocknen kann und sich die Keime so schneller verbreiten. Nach einer gewissen Zeit werden sich viele Verschmutzungen oder Gerüche also nicht mehr entfernen lassen. Dann sollte der Duschvorhang unbedingt ausgetauscht werden. Da uns diese Dinge allerdings häufig erst zu spät auffallen, ist es sinnvoll sich schon nach ungefähr einem Jahr, um einen neuen Vorhang zu kümmern.

Tipp 4 - Duschvorhänge

Natürlich lassen sich auch hier die meisten Bakterien durch einfaches Waschen bei 30 Grad entfernen. Trotzdem bietet der Duschvorhang einen perfekten Ort für Kalk und Schimmel, da er oft nicht vollständig trocknen kann und sich die Keime so schneller verbreiten. Nach einer gewissen Zeit werden sich viele Verschmutzungen oder Gerüche also nicht mehr entfernen lassen. Dann sollte der Duschvorhang unbedingt ausgetauscht werden. Da uns diese Dinge allerdings häufig erst zu spät auffallen, ist es sinnvoll sich schon nach ungefähr einem Jahr, um einen neuen Vorhang zu kümmern.

In der Küche

Natürlich lassen sich nicht nur im Badezimmer Dinge zum Austauschen finden. Auch in der Küche entdeckt man die ein oder andere Sache, bei der ein regelmäßiges Ersetzen dringend notwendig ist.

Tipp 5 - Der Küchenschwamm

Obwohl wir täglich spülen und der Küchenschwamm dabei immer in Gebrauch ist, wird dieser meistens nicht oft genug ausgetauscht. Häufig denken wir, dass ein einfaches Ausspülen mit Wasser die Bakterien und Keime schnell entfernen kann. Natürlich entfernst du so den meisten Dreck und kannst den Schwamm öfter benutzten. Trotzdem sollte dieser nach spätestens einer Woche durch einen Neuen ersetzt werden, da die meisten Bakterien nicht durch Wasser abgespült werden

Tipp 5 - Der Küchenschwamm

Obwohl wir täglich spülen und der Küchenschwamm dabei immer in Gebrauch ist, wird dieser meistens nicht oft genug ausgetauscht. Häufig denken wir, dass ein einfaches Ausspülen mit Wasser die Bakterien und Keime schnell entfernen kann. Natürlich entfernst du so den meisten Dreck und kannst den Schwamm öfter benutzten. Trotzdem sollte dieser nach spätestens einer Woche durch einen Neuen ersetzt werden, da die meisten Bakterien nicht durch Wasser abgespült werden

Tipp 6 - Geschirrtücher

Auch hier ist es sinnvoll, die Tücher regelmäßig auszutauschen, da sich mit der Zeit viele Bakterien ansammeln und verbreiten. Ein regelmäßiges waschen bei 60 Grad ist die beste Maßnahme die Verbreitung der Krankheitserreger zu stoppen.

Tipp 7 - Schneidebretter

Obwohl die meisten Schneidebretter ihren Zweck auch noch nach 10 Jahren erfüllen, gibt es einige Gründe, sie bereits vorher auszutauschen. Durch die kleinen Einschnitte in der Oberfläche, gelangen oftmals winzige Stücke von Essensresten ins Innere und lassen sichtrotz Schrubben häufig nicht mehr entfernen. Die verbliebenen Essensrückstände können dann zur Verbreitung von Keimen, Mikroorganismen oder sogar zu Schimmel führen. Wenn du auf deinem Schneidebrett also tiefere Furchen erkennen kannst, wird es Zeit, sich für ein neues Brett zu entscheiden. Natürlich hängt die Haltbarkeit der Küchenbretter sehr stark von dem Material ab. Häufig sind Schneidebretter aus Holz für die Küche hygienischer, da viele Holzarten antibakteriell wirken und Bakterien abtöten. Bei leichten Verfärbungen ist es nicht notwendig die Bretter umzutauschen. Hier reicht es oft, dass Schneidebrett mit Spülmittel oder einer Mischung aus Salz und Zitrone zu reinigen. Wichtig: Schneidebretter aus Holz solltest du niemals in der Spülmaschine waschen, da das Holz bei zu heißen Temperaturen aufquellen und Risse bilden kann.

Tipp 8 - Plastikbehälter und Tupperware

Auch hier ist, wie auch schon bei den Küchenbrettern, ein Umtauschen der Utensilien aufgrund von Rissebildung notwendig. Plastik wird bei häufigem Gebrauch schnell rissig und spröde, wodurch sich die Bakterien und Keime sehr schnell verbreiten können. Zudem gibt es einen weiteren Grund, die Plastikbehälter öfter zu ersetzten. In vielen Plastikbehältern ist der krankheitserregende Weichmacher Bisphenol A enthalten, der durch Wärme freigesetzt werden kann und sich dann auf das Essen übertragen kann. Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, Tupperdosen ohne diesen Inhaltsstoff zu kaufen. Die meisten Plastikartikel ohne den gefährlichen Weichmacher sind durch Aufschriften wie "BPA- free" gekennzeichnet.

Tipp 8 - Plastikbehälter und Tupperware

Auch hier ist, wie auch schon bei den Küchenbrettern, ein Umtauschen der Utensilien aufgrund von Rissebildung notwendig. Plastik wird bei häufigem Gebrauch schnell rissig und spröde, wodurch sich die Bakterien und Keime sehr schnell verbreiten können. Zudem gibt es einen weiteren Grund, die Plastikbehälter öfter zu ersetzten. In vielen Plastikbehältern ist der krankheitserregende Weichmacher Bisphenol A enthalten, der durch Wärme freigesetzt werden kann und sich dann auf das Essen übertragen kann. Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, Tupperdosen ohne diesen Inhaltsstoff zu kaufen. Die meisten Plastikartikel ohne den gefährlichen Weichmacher sind durch Aufschriften wie "BPA- free" gekennzeichnet.

Im Schlafzimmer

Natürlich findet man auch im Schlafzimmer Dinge, bei denen das regelmäßige Austauschen unterschätzt wird. 

Tipp 9 - Das Kopfkissen und die Bettdecke

Neuer Bezug über das Kopfkissen und sauber ist es. Es wäre schön, wenn das immer so einfach wäre. Doch leider ist auch das Kopfkissen nicht ewig verwendbar und sollte nach einer gewissen Zeit ersetzt werden. Denn ein frischer Bezug sorgt leider nicht dafür, dass auch das Kissen bakterien- und milbenfrei ist. Durch Schwitzen in der Nacht gelangt Feuchtigkeit in das Kissen und Milben können sich leichter verbreiten. Zudem können Sekrete wie Pilze, Schmutz oder Schweiß auch durch den Bezug in das Kissen eindringen. Zehn Jahre alte Kissen und ein unregelmäßiges Wechseln des Bezuges sind mitunter Ursache für Akne, Allergien und Hautreizungen sein oder können diese verschlechtern und auslösen. Vollständig austauschen solltest du dein Kissen also nach spätestens drei Jahren. Allerdings ist es auch sinnvoll, das gesamte Kissen ungefähr alle drei Monate zu waschen.

Tipp 10 - Matratze

Das gleiche gilt übrigens auch für die Matratze, wobei hier ein Wechseln erst nach ungefähr 7-8 Jahren notwendig ist.

Weitere Haushaltsgegenstände, bei denen ein regelmäßiges Auswechseln unbedingt notwendig ist, sind außerdem:

Tipp 11 - Der Filter des Staubsaugers

Nicht nur der Staubsaugerbeutel muss regelmäßig ersetzt werden. Auch die Motorschutz- und Abluftfilter sollten ausgetauscht werden. Wie oft du diese wechseln solltest ist in der Bedienungsanleitung deines Staubsaugers genau aufgeschrieben. Oft ist es empfohlen die Filter mindestens zwei Mal im Jahr zu erneuern, da spätestens dann sichtbare Verschmutzungen vorliegen. Verschmutzungen im Filter führen dazu, dass sich die Saugkraft deines Staubsaugers deutlich verschlechtert. Zudem verlängert ein regelmäßiges Wechseln des Filters die allgemeine Lebensdauer des Staubsaugers.

Tipp 12 Kontaktlinsenbehälter

Ja auch hier sammeln sich mit der Zeit Pilze und Keime an, die sich durch die feuchte Umgebung schnell verbreiten. Auch wenn der Behälter gereinigt wird, sollte er nach spätestens zwei bis drei Monaten ausgewechselt werden. Um ganz sicher zu sein, dass die Kontaktlinsen hygienisch aufbewahrt werden und nicht mit Keimen verschmutzt werden, ist es sogar sinnvoll, den Behälter alle 30 Tage durch einen Neuen zu ersetzten. Auswaschen mit Wasser oder Desinfektionsmittel reicht leider nicht, um die Bakterien vollständig loszuwerden. Ein regelmäßiges Wechseln sorgt außerdem dafür, dass das Schraubgewinde sich nicht abnutzt und die Behälter nicht auslaufen.

Wie du siehst, haben sich einige Dinge angesammelt. Natürlich gehen die Meinungen, wie oft du diese Dinge auswechseln solltest, auch häufig auseinander. Trotzdem sollte das Austauschen dieser Sachen nicht unterschätzt werden. Besonders bei Hygieneartikel wie der Zahnbürste oder Handtüchern sollte man Keimen und Bakterien keine Chance geben, sich auszubreiten! Generell gilt für die meisten der Gegenstände: Lieber einmal zu viel austauschen und waschen und so die Krankheitserreger stoppen und Hygiene im Haushalt bewahren.

Britta Pletz-Bandelier
Key Account Managerin und Vertriebsleiterin, schreibt leidenschaftlich gerne über Themen rund um Licht, Beleuchtung, Technik und modernes Wohnen. Mit Herzblut bei der Sache, nah am Kunden und für alles eine Lösung.
Key Account Managerin und Vertriebsleiterin, schreibt leidenschaftlich gerne über Themen rund um Licht, Beleuchtung, Technik und modernes Wohnen. Mit Herzblut bei der Sache, nah am Kunden und für alles eine Lösung.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Klicken Sie in das Kästchen
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder
Absenden
Ladegrafik
Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet. Vielen Dank!
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wenden Sie sich direkt an support@lampen-led-shop.de

Zu den Hauptkategorien

Magazin